Bild Dr. Harnisch

Werdegang
Dr. Hendrik Harnisch

Seit 1999 konzentriert sich Dr. Hendrik Harnisch auf den oralchirurgischen und implantologischen Teil der Zahnmedizin.

Mit seiner Weiterbildung zum Fachzahnarzt für Oralchirurgie in der Schweiz hat sich Hendrik Harnisch auf dem Fachgebiet Implantologie unter der Leitung des Implantatspezialisten Prof. Dr. Daniel Buser (Präsident des ITI) an der Universitätsklinik in Bern zum Spezialisten für Oralchirurgie und Implantologie ausbilden lassen.

Ein grossen Anteil seiner Tätigkeit widmet er sich er der Zusammenarbeit mit überweisenden zahnärztlichen Kollegen zur Therapie von oralchirurgischen und implantologischen Spezialfällen.




Neben der zahnärztlichen Tätigkeit ist HH als Fortbildungsreferent der
Landezahnärztekammer Rheinland-Pfalz in Sachen Oralchirurgie und Implantologie tätig und
leitet den Implantologenzirkel „ITI Study-Club Trier-Luxemburg„.


Mitgliedschaften

ITI (International Team for Implantology), SSOS (Schweizerische Gesellschaft für Oralchirurgie und Stomatologie), DGZMK (Deutsche Gesellschaft für Zahn-Mund-und Kieferheilkunde), DGI (Deutsche Gesellschaft für Implantologie), BDO (Berufsverband deutscher Oralchirurgen), SGDMFR (Schweizerische Gesellschaft für dentomaxillofaziale Radiologie)

Lebenslauf

  • 1994-1999: Zahnmedizinstudium an der Johannes-Gutenberg- Universität Mainz
  • 2000-2002: zahnärztliche Assistenzzeit in Zahnarztpraxis Dr. med.dent. H. Martin, Hohenzollernstrasse 23, D-72336 Balingen
  • 2001: Promotion zum Dr. med. dent.
  • 2002-2003: Tätigkeit in oralchirurgischer Praxis bei Dr. Dr. B. Degiacomi (Fachzahnarzt für Oralchirurgie) in der Schweiz/Chur mit den Schwerpunkten Implantologie, Oralchirurgie, allgemeine Zahnheilkunde
  • 2003-2007: 3(4)-jährige Weiterbildung (post-graduate-Programm) zum Fachzahnarzt für Oralchirurgie bei Prof. Dr. D. Buser, Klinik für Oralchirurgie und Stomatologie der Universitätsklinik Bern/Schweiz. Intensive praktische und theoretische Weiterbildung in den Bereichen der Implantologie und der Oralchirurgie.
  • 2004-2006: Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Abteilung für zahnärztliche Radiologie (Klinik für Oralchirurgie und Stomatologie, CH-Bern) mit den Schwerpunkten 3-dimensionale bildgebende Verfahren in der Implantologie sowie Studentenausbildung
  • 2007: Erlangung des Schweizer Titels “Fachzahnarzt für Oralchirurgie“ nach Absolvierung der drei-jährigen Weiterbildungszeit und Verfassung wissenschaftlicher Publikationen (Link pub med)
  • 2007: Übernahme der elterlichen Zahnarztpraxis, Ostallee 71 a, 54290 Trier und Gründung einer Berufsausübungsgemeinschaft zusammen mit Lebenspartnerin Dr. med. dent. Alexandra Jaeger. Schwerpunkte sind die Fachgebiete Implantologie und Oralchirurgie und die ästhetisch rekonstruktive Zahnheilkunde (Dr. med. dent. Alexandra Jaeger). Darüber hinaus implantologische und oralchirurgische Zusammenarbeit mit zahnärztlichen Kollegen (Überweisertätigkeit)

Referententätigkkeit:

  • 2004-2007: Mehrfach Referent zum Thema „Drei-dimensionale bildgebende Verfahren-präimplantologische Diagnostik“ im Rahmen der universitären Fortbildung für Zahnärzte.
  • Referent bei ITI (International-Team for Implantology) –Fortbildungsveranstaltungen
  • Ab 2008: Referent im Rahmen des oralchirurgischen Kompendiums der Landeszahnärztekammer Rheinland-Pfalz
  • Ab 2010: Leiter des Implantologenzirkel: „ITI-Study-Club-Trier-Luxemburg“